Grüne Klagenfurt

Siebenhügelstraße: Grüne fordern Entschärfung von gefährlicher Kreuzung

Siebenhügelstraße2

Klagenfurt (30.11. 2015) Das Verkehrsaufkommen in der Siebenhügelstraße ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Gefährliche Situationen stehen an der Kreuzung Siebenhügelstraße / Troyerstraße / Zaungasse an der Tagesordnung, weiß Gemeinderätin Andrea Wulz, die entschärfende Maßnahmen fordert.

„In den Stadtteilen Waidmannsdorf und Viktring ist in den letzten Jahren sehr viel gebaut worden. Das Verkehrsaufkommen ist stark gestiegen. Im Kreuzungsbereich Siebenhügelstraße / Troyerstraße / Zaungasse kommt es deswegen immer wieder zu gefährlichen Situationen für FußgängerInnen, RadfahrerInnen, AutofahrerInnen“, weiß die Grüne Gemeinderätin Andrea Wulz.

„Die derzeitige Verkehrsregelung ist unübersichtlich und wird auch dem in Zukunft zu erwartenden Bevölkerungswachstum – und dem damit verbundenen Verkehrsaufkommen – in den beiden Stadtteilen nicht gerecht werden können“, betont Wulz, die am 6.10. 2015 einen Antrag einbrachte. „Die gefährliche Kreuzung muss dringend entschärft werden, vielleicht mit einer Ampelanlage“, schlägt die  Gemeinderätin vor. 

 

Veröffentlicht am 30.11.2015 um 13:43

Mehr von Andrea Wulz »