Grüne Klagenfurt

ORF-Linde ist fixer Naturdenkmal-Kandidat

Wieder einmal sorgt eine drohende Baumschlägerung für große Aufregung. Dieses Mal betrifft es den kerngesunden Lindenbaum in der Nähe des ORF-Landesstudios. Bestätigt wurde, dass der ORF das Grundstück des ehemaligen Gasthofes „Lindenhof“ angekauft hat. Jetzt fürchten AnrainerInnen, dass die Linde mit einem Umfang von drei Metern Parkflächen zum Opfer fallen könnte.<br /><br />Klagenfurts Umweltreferentin StRin Maga Andrea Wulz war vor Ort, um sich selbst ein Bild zu machen und um die AnrainerInnen zu beruhigen: „Derzeit warten zwanzig Naturdenkmäler nur noch auf ihre Verordnung. Zwei weitere Bäume, darunter auch dieser Lindenbaum stehen jetzt schon als zukünftige Naturdenkmäler fest. Die ORF-Linde wurde bereits vermessen und bewertet!“, informiert Wulz. „Diese Linde stellt ein außergewöhnliches Exemplar ihrer Art dar, welches aufgrund ihres Alters von ca. 200 Jahren, ihrer Schönheit und auch wegen ihrer prägenden Wirkung in der Stadtlandschaft den Beschluss rechtfertigt,“ - so lautet die Bewertung der Umweltabteilung.<br /><br />Für Umweltreferentin StRin Maga Andrea Wulz steht fest, „dass jetzt rasch gehandelt werden muss. Ich werde in der nächsten Stadtsenatssitzung den Antrag einbringen, dass diese Linde zum Naturdenkmal erklärt wird.“ Sollten schon vor dem nächsten Stadtsenat Bagger anrollen, so will Wulz ihren Antrag mittels Umlaufbeschluss durchsetzen. „Dieser Naturdenkmal-Kandidat darf nicht der Säge zum Opfer fallen!“, so Wulz abschließend.

Veröffentlicht am 29.05.2009 um 11:27
Schlagwörter: ,

Mehr von Andrea Wulz »